Quartier mit Charakter


Die Wohnsiedlung Tüfwis gibt es seit bald 50 Jahren.


Mit ihrer Lage im Dorfzentrum, den grosszügigen Aussenräumen und den Bewohner*innen, die zum Teil seit Jahrzehnten hier zu Hause sind, ist sie ein einzigartiger Wohnort in Winkel.


Nun wird der Quartiercharakter der Tüfwis in die Zukunft transportiert. Das grosse Mehrfamilienhaus im unteren Teil der Siedlung prägt das Gesicht der Tüfwis weiterhin: Es konnte erhalten und umfassend saniert werden.


Im oberen Teil der Siedlung entstehen vier neue Wohngebäude mit einer Pflegewohnung und einer Kita sowie ein neuer Kindergarten mit drei Gruppen und integriertem Hort.


Der Park wird durch die neue Anordnung der Gebäude so offen gestaltet, dass er den Bewohner*innen der Tüfwis viel Platz für Begegnungen und nachbarschaftlichen Austausch bietet.

«Die neue Tüfwis bietet zeitgemässe, attraktive und preiswerte Mietwohnungen für Jung und Alt.»

Fiona Scherkamp, Anlagestiftung Turidomus

Ein Daheim für alle Generationen


In den vielen verschiedenen Wohnungstypen mit ihren flexibel nutzbaren Grundrissen können sich Singles, Paare und Familien ihr persönliches Wohnumfeld schaffen.


Senioren werden sich in der Tüfwis besonders wohlfühlen, weil alle Häuser barrierefrei erschlossen sind und ein Teil der Wohnungen bequeme bodenebene Duschen bietet.


Dank der neuen Pflegewohnung mit 15 Plätzen können die Bewohner*innen oder ihre Angehören weiter im vertrauten Quartier leben, wenn sie nicht mehr alleine zurecht kommen.


Mit der Kita im Herzen der Siedlung und dem Kindergarten samt Hort bietet das Quartier eine sympathische Durchmischung der Generationen und mit dem grossen Park viel Platz für den Austausch mit den Nachbarn.

«Ich freue mich auf unsere neue Kita. In der Tüfwis werden wir doppelt soviel Platz haben für die Kinder und alles wird auf sie zugeschnitten: Die Brünneli, die WCs und das grosse Gumpizimmer.»

Kerstin Eller, Inhaberin Kita Kleine Riesen

Sorgfältige Architektur



Die neue Tüfwis wurde vom Zürcher Büro Zita Cotti Architekten entworfen und entwickelt den Quartiercharakter der Wohnsiedlung weiter.


Die sechs Gebäude gruppieren sich um einen grossen Park, der Geborgenheit bietet, aber auch offen ist für Besucher.


Die Neubauten lehnen sich architektonisch an das bestehende Gebäude an, setzen aber eigene Akzente, etwa mit der hochwertigen Klinkerfassade oder den starken Farben in den Treppenhäusern und Nebenräumen.


Das Innenleben der neuen Gebäude ist gut durchdacht. Die Wohnungen sind praktisch geschnitten: Sie ermöglichen eine individuelle Raumaufteilung rund um die gemütliche Wohnküche. Die Fenster sind auf zwei oder sogar drei Seiten ausgerichtet, was den Räumen eine optimale Belichtung und interessante Ausblicke verschafft.


Die Treppenhäuser und Nebenräume sind mit Liebe zum Detail gestaltet und bieten genug Platz für die nachbarschaftliche Begegnung.


Hier gehts zum Interview mit Architektin Zita Cotti.

Ökologisch und sozial nachhaltig


Wer in der Tüfwis wohnt, trägt zum Klimaschutz bei. Dank innovativer Materialien und Techniken ist die Wohnsiedlung nahezu CO2-neutral: Optimal gedämmte Fassaden, eine Heizung über Erdwärmesonden und Solaranlagen auf dem Dach zur Stromgewinnung tragen dazu bei.


Auch bei der Gestaltung des Aussenraums wird Nachhaltigkeit grossgeschrieben: Der 5’000 Quadratmeter grosse Park wird bewusst mit einheimischen Pflanzen und Bäumen gestaltet.


Er erfreut nicht nur das Auge, sondern lädt auch zur Gemeinschaft ein: Der grosse Spielplatz im Hofbereich, die zur Spielstrasse umfunktionierte Spichergasse, die Grillstelle oder der Ping-Pong-Tisch sind Orte, wo man sich künftig generationsübergreifend trifft.

Willkommen in Winkel!


Die 4527 Bewohner*innen von Winkel finden das Dorf aus vielen Gründen attraktiv. Wer hier wohnt ist gut vernetzt: Der Flughafen Zürich liegt praktisch vor der Tür, die Anbindung ans öffentliche Verkehrsnetz ist gut.


Und egal, ob man im Privatauto oder mit dem ÖV unterwegs ist, die Stadt Zürich liegt nur knapp 30 Minuten entfernt.


Auch der niedrige Steuerfuss von 76 Prozent wird geschätzt und das aktive Dorfleben mit seinen Festen und dem vielseitigen Vereinsleben.

Einkaufen und geniessen


Die Tüfwis liegt im Herzen von Winkel. Das Dorfzentrum mit Gemeindehaus, Post und Dorfbeiz ist nur ein Katzensprung entfernt.


Dort bieten das Lebensmittelgeschäft Volg, die Bäckerei Genter und die Metzgerei Grond fast alles für das tägliche Leben.


Bei Angie's CheeseCake gibts auf Bestellung raffinierte Kuchen, beim Blumenladen Dorf Kern schöne Sträusse und im gemütlichen Kachelofenstübli des Restaurants Wiesental geniesst man regionale Spezialitäten.

«Trotz der Nähe zur Stadt Zürich und zum Flughafen hat Winkel seinen ländlichen Charakter behalten. Man trifft sich im Dorf, hat Kontakt untereinander und unterstützt sich gegenseitig.»

Martha Regina Surber, Präsidentin Verein winkel60plus und künftige Mieterin

Viele Freizeitmöglichkeiten


Wer gerne in Gesellschaft von Gleichgesinnten ist, findet in Winkel eine grosse Auswahl an Vereinen. Das Angebot reicht vom American Folk Club «Rocking Chair» über den Frauenchor bis zum Weinfreude-Club oder dem Verein 60 plus.


Wer sich gerne an der frischen Luft bewegt, ist hier ebenfalls bestens bedient: Die sanften Hügel und weitläufigen Wälder rund um Winkel sind ein Tummelfeld für Spaziergänger, Wanderer und Velofahrer.


Direkt vor der Haustür kann man zu einer Velotour entlang der Glatt-Route bis nach Eglisau starten oder eine schöne Wanderung durch den Wald bis nach Embrach machen.

Schule und Arztpraxis in der Nähe


Für Familien mit Kindern ist die Tüfwis ein idealer Wohnort: Die Kita Kleine Riesen ist im Herzen der Siedlung untergebracht.


Auch der Kindergarten mit Hort befindet sich im neugebauten Holzgebäude direkt vor Ort und die Primarschule ist nur einen kurzen Spaziergang entfernt.


Ebenfalls in Gehdistanz liegt die Hausarztpraxis Winkel.

loading

Von der Swissair-Siedlung...


Anfang der 70er-Jahre baut die Pensionskasse der Swissair die Wohnsiedlung Tüfwis. Sie möchte ihren Flight Attendants, Piloten und Angestellten schönen Wohnraum zu vernünftigen Preisen in Flughafennähe bieten.


Mit ihrem Quartiercharakter gilt die Überbauung als innovatives Beispiel im Wohnungsbau und wird zu einem wichtigen Dorfteil von Winkel: Sie bietet nicht nur moderne Wohnungen, sondern bildet mit den vielfältigen Gebäuden, den grosszügigen gemeinschaftlichen Grünräumen dazwischen und dem Kindergarten mittendrin auch einen idealen Rahmen für Gemeinschaft.


Die Tüfwis entwickelt sich zu einem prägenden Teil von Winkel und viele Bewohner*innen bleiben ihr halbes Leben lang und ziehen ihre Kinder hier gross.


...zur zukunftsfähigen Tüfwis


Nach der Jahrtausendwende zeichnet sich ab, dass die Gebäude sanierungsbedürftig werden und in absehbarer Zeit an die veränderten ökologischen Anforderungen angepasst werden müssen.


2014 stösst die Grundeigentümerin, die Anlagestiftung Turidomus, zusammen mit der Gemeinde Winkel einen kooperativen Planungsprozess an: Planer, Experten, die Schulgemeinde, aber auch die Mieterschaft und künftige Nutzer sind daran beteiligt.


Fünf Jahre später, im Februar 2019, starten die Bauarbeiten für die neue Tüfwis: Sie wird nicht nur ökologisch und vom Wohnungsangebot her fit gemacht für die Zukunft, sondern wird auch den pionierhaften Quartiercharakter der Siedlung neu aufleben lassen.

loading